In den Räumen der barocken Pinneberger Drostei konnten wir am 18.2 2016 die feierliche Eröffnung der Ausstellung „Kunst & Klang“ erleben. Zum Auftakt der Veranstaltung wurde im bis auf den letzten Platz gefüllten Konzertsaal im Obergeschoss ein wunderschönes Konzert präsentiert.

Musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 12, die meisten Teilnehmer beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, führten mit viel Freude und Engagement ein abwechslungsreiches und hochklassiges Programm mit Werken von Bach, Beethoven und Haydn bis hin zu zeitgenössischer Musik vor. Das Programm erstreckte sich von Klavier-solo, Soloinstrumente mit Klavierbegleitung, Gitarren-Duo und Klaviertrio. Die überzeugenden Darbietungen der jungen Musikerinnen und Musiker erhielten ausnahmslos begeisterten Applaus. Zum Abschluss des musikalischen Programmes versammelten sich alle zum Gruppenbild nochmals auf der Bühne und erhielten zum Dank eine Rose überreicht.

Nach einer kurzen Pause wurde anschließend die Kunstausstellung mit einigen erklärenden Worten zu Hintergrund und Thematik offiziell eröffnet. Zwei Themenschwerpunkte hatten die 22 Teilnehmerinnen des Kunstprofiles für die Ausstellung gewählt: Neben den Assoziationen zum Thema „Nacht“, das von den Schülerinnen in vielen verschiedenen Facetten bearbeitet wurde, gelangten auch die Exponate in die Ausstellung, die gemeinsam zum „Best of“ der letzten 3 Jahre ausgewählt waren und das breite Spektrum der künstlerischen Arbeiten wiedergab.

Die elegant gekleideten Abiturientinnen gaben gerne Auskunft zu ihren beeindruckenden Arbeiten aus einer Vielfalt von Kunstrichtungen und vermittelten dadurch den interessierten Besuchern ihre Begeisterung. Man spürte, wie wichtig den jungen Künstlerinnen die 3 Jahre intensive gemeinsame Auseinandersetzung mit einer breiten Palette an künstlerischen Themen und die Präsentation der Arbeiten war.

Insgesamt war es ein gelungener und wunderbarer Abend für alle Beteiligten, der von vielen talentierten jungen Menschen gestaltet wurde und gezeigt hat, wie Kunst und Musik sich hervorragend ergänzen. Schön dass die JBS solche Veranstaltungen in so einem stilvollen Ambiente wie in der Pinneberger Drostei ermöglicht. Besonderer Dank gilt Frau Borchardt von der Musikfachschaft und Herrn Möllendorf als verantwortlichem Kunstlehrer für die Organisation der Veranstaltung, sowie Herrn Treumann für die Begleitung einiger Schülerinnen am Flügel.

Allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern gilt natürlich genauso ein herzliches Dankeschön!

Familie Zimmer (Eltern 5fm)

Ebensolcher Dank gilt der Drostei Pinneberg, insbesondere Frau Fricke, die nun schon seit mehreren Jahren die Zusammenarbeit mit der JBS Pinneberg ermöglicht.

für die Kunst- und Musikfachschaft: Bernd Treumann