Seit 2017/18 neu an der Johannes-Brahms-Schule:

Die Lernwerkstatt

An der Johannes-Brahms-Schule haben wir zu Beginn des ersten Schulhalbjahres 2017/18 eine Lernwerkstatt eingerichtet. Hier besteht die Möglichkeit, in ruhiger, konzentrierter Atmosphäre in der Bibliothek (R.005) an Aufgaben zu arbeiten, die von den Fachlehrkräften gestellt werden. Auf diese Weise soll eventuellen Schwächen in dem einen oder anderen Fach entgegengewirkt werden. Alle, die mit dem Zeugnis zur Teilnahme am Förderunterricht in einem bestimmten Fach verpflichtet wurden, nehmen hier teil. Wie in der Hausaufgabenbetreuung  erfolgt die Betreuung durch LehrerInnen und  Schüler-LehrerInnen -die im Wahlpflichtkurs Pädagogik ausgebildet wurden-, und das Montag – Donnerstag von 14.00 – 15.00 Uhr. So können die Tage zu Angang frei gewählt werden, bleiben dann aber für das Halbjahr verbindlich. Diese Einrichtung ersetzt die bisherigen Fördermodule (Mittelstufe) und Förderkurse (6. Jahrgang).

Die Hausaufgabenbetreuung arbeitet weiterhin in der gewohnten Weise parallel zur Lernwerkstatt. Wenn es sinnvoll erscheint, kann problemlos zwischen diesen beiden Einrichtungen kooperiert werden; natürlich können auch beide Angebote in Kombination genutzt werden.Bei Bedarf ist es auch möglich, phasenweise in der Lernwerkstatt zu lernen (nach Rücksprache mit den Fachlehrkräften und Herrn Heyn).

Diese zusätzlichen Lern- und Betreuungsangebote bleiben für die Schülerinnen und Schüler kostenlos.

Los geht´s in diesem Schuljahr am 10.9.18!

  Heyn / Glashagen, 10.9.18