Die Welt zu Gast an der JBS!

Liebe Eltern und liebe SchülerInnen der Johannes-Brahms-Schule,

zum sechsten Mal wird die Johannes-Brahms-Schule vom 26.06. bis 10.07.2017 eine kleine Gruppe von etwa 11 PreisträgerInnen des PAD (Pädagogischer Austauschdienst der Bundesrepublik Deutschland) aufnehmen, die eine Deutschlandreise als Auszeichnung für ihre Leistungen im Fach Deutsch erhalten haben. Auch dieses Jahr kommen die TeilnehmerInnen mit Algerien, Brasilien, Kroatien, Südafrika und Ungarn aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt und sind etwa 15 bis 18 Jahre alt. Bei ihrem vierwöchigen Aufenthalt in Deutschland besuchen die GastschülerInnen neben Pinneberg auch Bonn, München und Berlin. Auf der gesamten Reise werden sie von Reiseleitern des PAD sowie einer Betreuungsschülerin aus der Oberstufe der JBS begleitet, die diese Reise ebenfalls als Auszeichnung erhält.

Für die 14 Tage in Pinneberg suchen wir möglichst gleichaltrige SchülerInnen, die unsere Gäste bei sich aufnehmen möchten. Während dieser Zeit erhalten die GastschülerInnen vormittags eigenen Deutschunterricht bzw. nehmen am Unterricht ihrer Gastgeschwister teil. Darüber hinaus lernen sie gemeinsam mit ihren Gastgeschwistern auf Tagesexkursionen (z.B. Wattenmeer) das Umland kennen - dieses Jahr u.a. auch an den Tagen des mündlichen Abiturs! Hinzu kommen Aktivitäten (evtl. Kletterpark oder Miniaturwunderland) sowie der von den GastschülerInnen in deutscher Sprache gestaltete „Internationale Abend“, bei dem die SchülerInnen ihre jeweiligen Heimatländer durch kleine Vorträge, Tanz, Gesang und kulinarische Leckereien vorstellen. Insbesondere die zwei Wochenenden sind allein für die Gastfamilien vorgesehen und können für alltägliche Aktivitäten oder auch Ausflüge genutzt werden.

Die GastschülerInnen freuen sich auf eine herzliche Aufnahme in deutsche Familien, damit sie ihre Sprachkenntnisse verbessern sowie Sitten und den Familienalltag kennenlernen können. Wenn man davon absieht, dass evtl. im Einzelfall auf religiöse Speisevorschriften Rücksicht genommen werden muss und einige SchülerInnen nicht schwimmen können oder dürfen, gelten für die GastschülerInnen dieselben Regeln und Vorschriften wie für ihre deutschen Gastgeschwister. Über den PAD sind die GastschülerInnen während ihrer gesamten Reise versichert.

Der PAD sorgt durch eine Aufwandsentschädigung für die Gastfamilien sowie die Übernahme der Ausflugskosten für die deutschen Gastgeschwister dafür, dass jede/r interessierte Schüler/in an diesem Projekt teilnehmen kann. Ein eigenes Zimmer ist auch keine Voraussetzung.

Sollten Sie und Ihr Kind an der Aufnahme eines Gastschülers/ einer Gastschülerin interessiert sein, füllen Sie bitte den Vordruck aus und mailen Sie ihn mir zu.

Es wird auch noch ein Informationstreffen stattfinden.

Herzlichen Dank und freundliche Grüße!

Anna Müller-Teut (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Hier ist das Anmeldeformular zum Downloaden. Lasst euch diese Chance nicht entgehen!